Kürprüfung für Voltigierpferde

 

Erstmalig in der Region Hannover wurde am 31.8.. im Rahmen des Voltigierturnieres des RV Neuwarmbüchens eine „Gerittene Kürprüfung für Voltigierpferde“ ausgeschrieben.

 

Veranstalterin Jennifer Schönwiese war zunächst etwas skeptisch, als sie den Vorschlag der Regionsbeauftragen für Voltigieren I.Berthold, diese Prüfung auszuschreiben, nachkam. Um so überraschender war das Nennungsergebnis.

Die vorgestellten Pferden hatten nicht nur ein sehr unterschiedliches Ausbildungsniveau , es waren auch verschiedene Rassen mit entsprechend unterschiedlichem Ex- und Interieur zu sehen.

Zur Kür traten sowohl Pferde von L und M Gruppen an, als auch Pferde von Nachwuchsgruppen aus dem Schritt/Galopp Bereich.

Startvoraussetzung für alle teilnehmenden Pferde war ein Gruppenstart im Voltigieren in der Saison 2013.

 

Richterin Sabine Dehnert hatte für diese Prüfung den Protokollbogen der Voltigierpferdeprüfung überarbeitet. Kriterien waren Ausbildungsstand (Selbsthaltung, Gleichgewicht, Biegung), die Grundgangarten (Reinheit, Frische,Elastizität), Sitz und Einwirkung des Reiters sowie der künstlerische Aspekt/die Gestaltung der Kür.

 

Die Prüfung sollte einerseits ein kleines bisschen mehr die Motivation unterstützen, Voltigierpferden eine gute Dressurausbildung angedeihen zu lassen, gleichzeitig aber soll sie den Reitern der Pferde die Möglichkeit bieten, ihre gute Arbeit auch auf einem Turnier abzubilden.

Die zahlreichen zuverlässigen Reitbeteiligungen stehen meist Hintergrund in den Voltigiervereinen und doch ist ihre Arbeit so wichtig für die Ausbildung- und Ausgleichsarbeit der Voltigierpferde.

Letzteres wurde auf dem Turnier in Neuwarmbüchen auch deutlich: Die Reiterinnen zeigten nicht nur durchgängig eine gute Leistung mit ihren Pferden, sie freuten sich auch sichtlich darüber, Teil des Turnieres sein zu können und kämpften sich am Ende tapfer zu Fuß (wie in Voltigiersiegerehrungen üblich) aber in Reitstiefeln (in Voltigiersiegerehrungen NICHT üblich) durch die Ehrenrunde. Siegerin in dieser ersten Kürprüfung für Voltigierpferde war Lea Steinbrenner mit Piccolo.

 

Der PSV Region Hannover hatte diese Prüfung mit je einem Ehrenpreis für die drei Erstplatzierten ausgestattet. Fazit aller Beteiligten: solche Prüfungen sollten 2014 häufiger in den Ausschreibungen der Voltiturniere auftauchen!